Am Deutschen Wesen…..

Autor: Markus Schmitz
Datum: 26.02.2014

Nun ist es also wieder soweit, am Deutschen Wesen soll wiedereinmal die Welt genesen……
Nach, zumindest einem angezettelten und zwei verlorenen Weltkriegen, denen intensive deutsche Kolonialbestrebungen vorausgingen, verkündet nun ca. 100 Jahre seit Ende des ersten Weltkrieges, ein Triumvirat von Bundespräsident, Aussen- und Verteidigungsminister, dass es jetzt doch wieder an der Zeit sei Deutschlands weltpolitischen Einfluß auch militärisch voranzutreiben. Kritik dagegen hält sich leider in Grenzen. Auch die Friedensaktivisten und Friedensvereine sind bis auf ein paar  „Statements“ bedenklich ruhig.
Was sind die Ursachen dieses deutschen Paradigmenwechsels?
Nun in erster Linie ist dieser Paradigmenwechsel natürlich ein Auftrag der USA an Deutschland. Die USA, deren Schwäche augenscheinlich ist und mit jedem Tag augenscheinlicher wird, wollen und können nicht mehr den weltumspannenden Polizisten spielen. Gerade erst haben die USA ihren militärischen Schwerpunkt gegen China gerichtet. Diplomatisch gesagt nach Asien verlegt. Da klafft natürlich eine „Machtlücke“ in Afrika, wo sich der Westen unbedingt, nach Möglichkeit gewaltsam, die Rohstoffe sichern muss, die er für den langen Konflikt gegen China und Russland brauchen wird. Wer könnte diese Machtlücke besser füllen, als das reiche und nach mehr Macht strebende Deutschland?!
Der Testlauf Ukraine scheint ja für Deutschland erfolgreich verlaufen zu sein und so kann man dann gleich im Auftrag der USA Afrika in Angriff nehmen (durchaus wörtlich zu nehmen). Russland wäre noch etwas vermessen, da muß Deutschland erst nochmal kräftig Nachrüsten, wie wärs mit einem eigenen Flugzugträger, oder mit eigenen nuklearen Mittelstreckenraketen? Die Atomsprengköpfe der USA könnte man sicher entleihen, auf deutschem Boden sind die ja nach wie vor, oder versucht man es einfach nochmal mit einem Umsturz in Russland…

Ich hoffe immer noch, dass der Zündfunke, den die Falken weltweit ständig an die Lunte legen mal kräftig zurückspringt und deren Hände ordentlich versengt. Wie heisst es doch so schön: „Nur gebrandtes Kind scheut das Feuer!“

Sehr interessant der Beitrag der ARD Sendung Monitor:

Markus

Möchtest Du diesen Beitrag teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.